Zarb 5 auf Apple-PCs und MacOS (MacBook, iMac, MacMini)

Wir möchten zunächst noch einmal betonen, dass der folgende Beitrag nicht für Windows-Rechner gilt. Zarb 5 arbeitet auf allen Windows-Versionen problemlos mit den weiter unten genannten Office-Programmen zusammen.

Häufige Änderungen in den Tiefen des Betriebssytems MacOS für Apple-Rechner machen Entwicklern das Leben schwer. Das gilt auch für die Entwickler der Basis-Textprogramme Word (Microsoft Office) bzw. Writer (Apache OpenOffice, Libre Office). Die aktuelle Situation auf MacOS ist deshalb für Zarb 5 recht kompliziert geworden, ohne dass wir kurzfristig in der Lage sind, daran etwas zu ändern.

Microsoft Office für MacOS: Zarb 5 ist auf absehbare Zeit nur mit Microsoft Office für Mac 2011 nutzbar. Bitte bleiben Sie bei dieser Version oder nutzen Sie sie wenigstens parallel zu Office 2016, was problemlos möglich ist. Microsoft Office 2016 für Mac wird übrigens von vielen Beobachtern sehr negativ bewertet. Die Arbeiten an einer Anpassung von Zarb an Microsoft Office 2016 haben wir wegen des unverhältnismäßig großen Aufwands vorläufig auf Eis gelegt.

Apache OpenOffice auf MacOS: Die aktuelle Unterversion Zarb 5.0.140915 vom September 2014 läuft problemlos mit der  herunterladbaren aktuellen Version Apache OpenOffice 4.1.1 für Mac. Deshalb empfehlen wir unseren NuterInnen von „Zarb für OpenOffice“ mit Apple-Rechnern die Verwendung von Apache OpenOffice.

LibreOffice auf MacOS: Anders als bei der Windows-Version von LibreOffice läuft Zarb nicht auf den aktuell zum Herunterladen empfohlenen Versionen von LibreOffice für Mac. Da auch bei LibreOffice die Entwickler ihren Ehrgeiz darein setzen, in möglichst schneller Folge neue Versionen herauszubringen, können wir nicht genau angeben, mit welcher älteren Version von LibreOffice unser Zarb 5 verwendbar ist.

Warum können wir keine schnellen Lösungen anbieten?

Häufige und sehr tiefgreifende Änderungen im Apple-Betriebssystem haben wir schon als Ursache genannt. Damit haben bereits die Programmierer der Basis-Textprogramme für Zarb, nämlich Word und Writer, zu kämpfen. Schließlich haben wir als letztes Glied in der Kette mit den Fehlern und Komplikationen der beiden Programmschichten MacOS und Basis-Textprogramme zu tun. Hinzu kommt das für uns sehr ungünstige Verhältnis von Arbeit und Ertrag, da die Verbreitung von Apple-Rechnern an Schulen im deutschsprachigen Raum äußerst gering ist.

Einen Kommentar schreiben