Word für Mac 2016 (Apple Computer) unfertig veröffentlicht

Warnung: Microsoft Office (Word) für Mac 2016 enthält gravierende Mängel in Bezug auf Funktionalität, die von Zarb (und vielen anderen Add-Ins) vorausgesetzt wird. Betroffen davon ist insbesondere die Kommunikation zwischen Microsoft Office für Mac 2016 und dem Betriebssystem MacOS. Deshalb funktioniert zur Zeit in Word für Mac 2016 die Installation und Integration von Zarb nicht.

Darüber hinaus und ganz unabhängig von Zarb gibt es diverse Katastrophen-Meldungen von Nutzern. Unabhängige, aber von Microsoft zertifizierte Community-Berater (MVP = Most Valuable Professional) zu Microsoft Word raten dringend dazu, bei Word 2011 zu bleiben oder dorthin zurückzukehren. Zwei der ältesten und erfahrensten MVP’s, die ich aus früheren Jahren kenne, äußerten sich vor einigen Tagen zur Unterstützung von Makros und Add-Ins in Word für Mac 2016 in einer derart frustrierten Weise, dass ich es kaum glauben konnte.

Zarb-Nutzer, die bisher auf Computern der Firma Apple mit Microsoft Office für Mac 2011 gearbeitet haben, sollten vorläufig keinesfalls auf Office für Mac 2016 updaten. Falls Sie dies doch tun, achten Sie darauf, dass Sie weiterhin parallel auch mit Office 2011 für Mac arbeiten können. Das ist im Prinzip problemlos möglich und nur auf diese Weise können Sie weiterhin Ihre vorhandene Zarb-Version nutzen.

Wir arbeiten an einer entsprechenden Anpassung von Zarb. Es ist aber leider bereits offensichtlich, dass dies nicht einfach werden wird.

Nicht betroffen hiervon sind Computer mit dem Betriebssystem Windows und Micosoft Office (Word) für Windows 2016. Unsere bisherigen Tests auf dieser Plattform, inklusive dem neuen Windows 10 und dem im Herbst erwarteten Microsoft Office für Windows 2016 erbrachten für Zarb keine Einschränkungen.

Einen Kommentar schreiben